Gebete

Was ist beten? Wie betet man richtig?

Beten ist nichts anderes, als mit Gott zu sprechen. Es gibt kein richtig und kein falsch, es kommt immer darauf an, wie man ist, was man macht und wofür man bittet. Wir sind Kinder Gottes, also sprechen Sie einfach mit Gott, wie Sie mit Ihrem Vater sprechen würden, Sie brauchen sich nicht zu verstellen, einfach so sein, wie Sie sind, einfach frei und nach dem Schnabel reden.
Gott kennt ohnedies unsere Herzen und kennt uns so gut wie keiner. Er weiß daher schon bevor wir aussprechen, was wir wollen. Und dennoch sollte es ausgesprochen werden, denn nur dann wollen wir es auch wirklich.

betende Hände und BibelUm zu beten braucht man kein sprachlich bis ins letzte ausgefeilte Gebet zu machen und sich stundenlang überlegen, wie man nun die Worte und Sätze formen sollte. Das ist sinnlos und bringt nichts. Wenn Sie also wissen wollen, wie man betet, so sehen Sie einfach mal in der Bibel nach. Jesus legte es uns schon dar:

Und nun zum Beten. Wenn ihr betet, seid nicht wie die Heuchler, die mit Vorliebe in aller Öffentlichkeit an den Straßenecken und in den Synagogen beten, wo jeder sie sehen kann. Ich versichere euch: Das ist der einzige Lohn, den sie jemals erhalten werden. Wenn du betest, geh an einen Ort, wo du allein bist, schließ die Tür hinter dir und bete in der Stille zu deinem Vater. Dann wird dich dein Vater, der alle Geheimnisse kennt, belohnen. Plappert nicht vor euch hin, wenn ihr betet, wie es die Menschen tun, die Gott nicht kennen. Sie glauben, dass ihre Gebete erhört werden, wenn sie die Worte nur oft genug wiederholen. Seid nicht wie sie, denn euer Vater weiß genau, was ihr braucht, noch bevor ihr ihn darum bittet!
Matthäus 6,5-8

 

Gleich im Anschluss daran lehrte Jesus seinen Jüngern und auch uns das wohl berühmteste Gebet: das Vater unser; in einer etwas moderneren Form nach der Neue Leben Übersetzung:

Unser Vater im Himmel, dein Name werde geehrt. Dein Reich komme bald. Dein Wille erfülle sich hier auf der Erde genauso wie im Himmel. Schenk uns heute unser tägliches Brot und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir denen vergeben haben, die an uns schuldig geworden sind. Lass nicht zu, dass wir der Versuchung nachgeben, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dir gehört das Reich und die Macht und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.
Matthäus 6,9-13

 

Ein Gebet, das einerseits durch seine Einfachheit besticht und gleichzeitig alles enthält, auf das es ankommt. Ein Lob auf den Herrn, die Übergabe des eigenen Lebens („dein Wille geschehe“) auch im diesseits, nicht egoistische Bitten („unser Brot gib uns heute“), die Bitte nach Vergebung der Schuld, die wir auch anderen vergeben und die Bitte um Beistand. Einfach und umfassend.

 

Nach diesem Muster können sie ihr eigenes Gebet erstellen. Zu bedenken ist aber, dass es auch unERHÖRTE Gebete gibt, also Gebete, die sie sprechen, die aber scheinbar von Gott nicht erhört werden. Das liegt meist daran, dass es sich um einen Wunsch handelt, der nicht gut für sie ist. Wenn Sie Ihr Leben an Ihn übergeben haben, so wird er zur rechten Zeit dafür sorgen, dass die Dinge passieren, die sie benötigen, um weiter zu kommen. Daher, nicht ärgerlich sein, wenn sie um den nächsten Lottogewinn bitten und er tritt wieder nicht ein. Es ist dann nicht Gottes Wille!

Folgend finden Sie einige Gebete, die Sie in der Bibel nachlesen können. Es sind Gebete, die von Menschen gesprochen wurden und die ihnen geholfen haben. Somit eine gute Vorlage, eine Inspirationsquelle für richtiges Beten.

 

Gebete aus dem Alten Testament
Gebete aus dem Neuen Testament
Bitte und Gebete
Lob und Dank
Not und Leid

 

 

Gebete aus dem Alten Testament

1 Abraham legt Fürsprache ein bei Gott für Sodom 1. Mose 18,22-33
2 Angst vor einem Feind: Jakob bittet vertrauensvoll um Gottes Schutz 1. Mose 32,10-13
3 Das Siegeslied des Moses 2. Mose 15,1-21
4 Die Fürbitte des Moses für sein Volk 4. Mose 14,13-19
5 Dank an Gott für den Sieg / Deborahlied Richter 5,1-31
6 Hannahs Lob auf Gott wegen der Geburt des Samuel 1. Samuel 2,1-10
7 David besingt das Erbarmen Gottes 2. Samuel 7,18-29
8 Davids Danklied für die Errettung aus Feindeshand 2. Samuel 22,1-51
9 Salomon bittet Gott um Weisheit 1. Könige 3,5-9
10 Salomons Tempelweihgebet mit 7 Bitten 1. Könige 8,22-61
11 Gebet des Jabez 1. Chronik 4,10
12 Vertrauen/Hingabe an Gottes Führung Psalm 23
13 Hiob setzt Gottes Ehre über sein eigenes Wohlergehen Hiob 1,20-21
14 Hiob bittet Gott um eine Erklärung für sein Leiden Hiob 10,1-7
15 Das Sühnegebet des Esras Esra 9,5-15
16 Des Nehemias Gebet um die göttliche Bundestreue Nehemia 1,4-11
17 Bitte um Hilfe in der gegenwärtigen Bedrängnis Nehemia 9,32-37
18 Das Danklied der Erlösten Jesaja 12,1-6
19 Lob der wunderbaren Wege Gottes Jesaja 26,1-19
20 Vertrauensvolles Gebet um Gottes Erbarmen Jesaja 33,1-6
21 Bitte um Gottes Erbarmen Jeremia 14,7-9
22 Sündenbekenntnis/Buße Daniel 3,25-45
23 Der Lobgesang der 3 Jünglinge im Feuerofen Daniel 3,51-90
24 Jona, im Bauch des Fisches Jona 2,3-10
25 Gebet zur Wiedergutmachung. 2. Mose 32,30-33
26 Gott geht auf die Bitte seiner Erwählten ein. 2. Mose 33,12-23 
27 Gott geht auf die Bitte seiner Erwählten ein. 4. Mose 14,10-20
28 Gott geht auf die Bitte seiner Erwählten ein. Daniel 9,1-24
29 Wunderbar handelt Gott an denen, die zu ihm beten. Psalm 4
30 Hilferuf aus der Not heraus. Psalm 17
31 Bitte um Vergebung und Hilfe für einen Neuanfang. Psalm 51
32 Ein Gebet in der Nacht. Psalm 119,57-64
33 Erhöre mich bald, ich habe nicht mehr viel Kraft! Psalm 134
34 Es ist Zeit, Gott zu suchen. Jesaja 55,6-7
35 Lerne, das Gute zu tun, und dein Gebet wird erhört. Jesaja 1,15-17 
36 Von ganzem Herzen Gott suchen. Jeremia 29,11-14
37 Betet, ich werde euch erhören! Jeremia 29,11-14
38 Sich Gebet und Lobpreis zur Gewohnheit machen. Daniel 6,11
39 Gott gehört alles im Himmel und auf Erden. 1. Chonik 29,10-13
40 Noch einmal davon gekommen. Psalm 18
41 Loblied auf Natur und Gottesgebot. Psalm 19
42 Ich hatte recht, bei Gott Rettung zu suchen. Psalm 34
43 Gott zu kennen ist wunderbar. Psalm 36,6-10
44 Gott suchen und loben tut meiner Seele gut. Psalm 63
45 Gottes Handeln macht mich froh. Psalm 92
46 Wie oft schon hat Gott mir beigestanden! Psalm 103
47 Vergiss Gott nicht, der dir Gutes tut! Psalm 105,1-7
48 Durch Not hindurch wurde ich gerettet. Psalm 107
49 Durch Not hindurch wurde ich gerettet. Psalm 116
50 Durch Not hindurch wurde ich gerettet. Psalm 118
51 Was Gott tut, das ist wohl getan. Psalm 111
52 Du hast mir neue Kraft gegeben. Psalm 138
53 Gott kann ich wirklich vertrauen. Jesaja 12
54 Stimm in das Lob des ganzen Universums mit ein! Daniel 3,52-90
55 Ich habe versagt. Ich will nicht mehr. 1. Könige 19,3-13
56 Gebet und Tränen bewegen das Herz Gottes. 2. Könige 20,1-7
57 Unglück ist über mich gekommen. Verlust von Besitz, Verlust von Kindern. Hiob 1,13-21
58 Ich bin für meine Familie zu einer Last geworden. Hiob 19,13-27
59 Man will mir den Glauben madig machen. Psalm 3
60 Man will mir den Glauben madig machen. Psalm 42
61 Körper und Seele leiden. Ich weine vor Verzweiflung. Psalm 6
62 Warum leide ich, während die, denen Gott egal ist, glücklich leben können? Psalm 10
63 Warum leide ich, während die, denen Gott egal ist, glücklich leben können? Psalm 49
64 Warum leide ich, während die, denen Gott egal ist, glücklich leben können? Psalm 73
65 Hat Gott mich vergessen? Wie lange noch leiden? Psalm 13
66 Gott geht mit mir durch die dunkle Schlucht. Psalm 23
67 Vergib mir! Befrei mich aus Angst und Bedrängnis! Psalm 25
68 Von Krankheit gezeichnet, verlassen, einsam, verhöhnt. Psalm 31
69 Nimm die Schuld von mir. Nichts an meinem Körper ist mehr heil. Psalm 38
70 Not und Probleme wachsen mir über den Kopf. Psalm 40,12-18
71 Auf dem Krankenbett wird der Herr mich stärken. Psalm 41
72 In die Enge getrieben und verlassen. Psalm 43
73 Mir wird übel mitgespielt. Psalm 54
74 Mir wird übel mitgespielt. Psalm 143
75 Es ist zum Davonlaufen. Enttäuscht von einem Freund, von der Bosheit der Menschen. Psalm 55
76 Meine Kräfte schwinden, ich werde alt. Psalm 71
77 Ich bin aufgewühlt, schlaflos, empfinde namenlose Trauer. Psalm 77
78 Muss ich sterben? Psalm 88
79 Gott beschützt mich in allen Gefahren. Psalm 91
80 Ich erleide Unrecht. Gott tritt für mich ein. Psalm 94
81 Ich bin nur mehr ein Schatten meiner selbst. Psalm 102
82 Gedemütigt und verleumdet. Psalm 119,65-72
83 Wie nach der mühsamen Aussaat die Ernte folgt, so kommt nach den Tränen der Jubel. Psalm 126
84 Sie provozieren mich, verschwören sich gegen mich. Psalm 140
85 Verbittert und von Gott verlassen frage ich mich: Gibt es noch Rettung für mich? Jesaja 38,10-16
86 Gott hat mich vergessen, der Mut mich verlassen. Jesaja 40,27-31
87 Gott steht auf meiner Seite und hilft mir. Jesaja 41,8-13
88 Er hat unsere Krankheit getragen. Jesaja 53,1-12
89 Vergib unsere Verfehlungen und wende unser Geschick. Jeremia 33,7-11
90 Man könnte den Glauben an Gott verlieren! Klagelieder 3
91 Fruchtlosigkeit der Arbeit, Not, Dürre, Gottvergessenheit. Haggai 1,2-11

Gebete aus dem Neuen Testament

1 Vater unser Matthäus 6,9-13
2 Lobgebet Jesu Matthäus 11,25.26
3 Jesus am Ölberg in Todesangst Matthäus 26,39.42
4 Die letzten Worte Jesu am Kreuz Matthäus 27,46
5 Einzug Jesu in Jerusalem Markus 11,40
6 Lobpreis Marias (Magnificat) Lukas 1,46-55
7 Lobpreis des Zacharias (Benedictus) Lukas 1,68-79
8 Lobpreis der Engel Lukas 2,14
9 Lobpreis Simeons (Nunc dimittis) Lukas 2,29-32
10 Jesus dankt seinem Vater Johannes 11,41.42
11 Verherrlichung des Vaters Johannes 12,27.28
12 Das hohepriesterliche Gebet (Jesus betet es vor seinem Leiden) Johannes 17,1-26
13 Wahl des Matthias Apostelgeschichte 1,24
14 Loblied der Christen Apostelgeschichte 4,24-30
15 Steinigung des Stephanus Apostelgeschichte 7,59-60
16 Berufung des Saulus Apostelgeschichte 9,6
17 Hymnus auf die göttliche Vorsehung Römer 11,33-36
18 Lobpreis Gottes Römer 16,25-27
19 Dank an Christus, den Sieger über den Tod 1. Korinther 15,54-57
20 Dank an den Tröster Gott 2. Korinther 1,3-4
21 Hymnus auf den Heilsplan Gottes Epheser 1,3-14
22 Bitte um den Geist der Weisheit und der Offenbarung Epheser 1,17-19
23 Gebet für die Gläubigen Epheser 3,14-21
24 Danksagung und Fürbitte Philipper 1,3-11
25 Gebet für die Gemeinde 1 Thess 3,11-13
26 Dank für die Berufung 1. Timotheus 1,12-17
27 Über den Beistand Gottes 2. Timotheus 4,16-18
28 Ewigkeit Gottes Hebräer 1,8-12
29 Kleinheit und Größe des Menschen Hebräer 2,6.7
30 Bitte für die Hebräer Hebräer 13,20.21
31 Gott die Ehre Judas 1,24.5
32 Dem Unsterblichen gebührt die Ehre Offenbarung 1,4-6
33 Heilig ist der Herr Offenbarung 4,8
34 Gott ist würdig allen Ruhmes Offenbarung 4,11
35 Verehrung des Lammes Offenbarung 5,9-14
36 Anbetung Gottes Offenbarung 7,9-12
37 Das Lied des Lammes Offenbarung 15,3.4
38 Gottes Gerichte sind gerecht Offenbarung 16,5-7
39 Der Jubel im Himmel Offenbarung 19,1-7
40 Komm Herr Jesus! Offenbarung 22,21
41 Lerne, das Gute zu tun, und dein Gebet wird erhört. Jakobus 4,1-10
42 Wer fähig ist, für seine Gegner zu beten, in dem wirkt Gott. Matthäus 5,44-48
43 Wer fähig ist, für seine Gegner zu beten, in dem wirkt Gott. Lukas 23,32-34
44 Wer fähig ist, für seine Gegner zu beten, in dem wirkt Gott. Apostelgeschichte  7,59-60
45 Gebetsanleitung. Matthäus 6,5-15
46 Achte darauf, wie du bittest! Matthäus 6,7-13
47 Wer bittet, öffnet Gott Türen. Matthäus 7,7-11
48 Wer bittet, öffnet Gott Türen. Lukas 11,9-13
49 Beten heißt, sich dem Willen Gottes zu stellen. Matthäus 26,36-46
50 Beten heißt, sich dem Willen Gottes zu stellen. 2. Korinther 12,7-10
51 Festes Vertrauen und Vergebungsbereitschaft verleihen dem Gebet Flügel. Markus 11,23-25
52 Festes Vertrauen und Vergebungsbereitschaft verleihen dem Gebet Flügel. Matthäus 15,21-28
53 Bleibe bei uns Herr! Lukas 24,27-31
54 Bitte um Wasser, das deinen tiefsten Durst stillt! Johannes 4,1
55 Bitten im Namen Jesu Christi. Johannes 16,26-27
56 Auch wenn wir nur Seufzen hervorbringen, Gott versteht uns. Römer 8,23
57 Im Geist allzeit mit Gott verbunden. Epheser 6,18
58 Bete für alle Menschen, denn alle sollen gerettet werden. 1. Timotheus 2,1-4
59 Beten und Tun gehört zusammen. Jakobus 2,14-17
60 Beten und Loblieder singen. Jakobus 5,13-15
61 Betet füreinander! Beten ist eine große Kraft. Jakobus 5,16-18
62 Das einzigartige Geschenk Gottes an die Welt: die Rettung in seinem Sohn. Johannes 3,16-18
63 Lobt und dankt dem Herrn! Epheser 5,19-20
64  Lobt und dankt dem Herrn! Kol 3,16-17
65 Der Vater hat uns in Jesus Christus angenommen. Kol 1,12-20
66 Kundgebung für Gott den Retter. Offenbarung 7,9-12
67 Verzweifle nicht, wenn du für den Glauben einiges ertragen musst. Matthäus 5,10-12
68 Verzweifle nicht, wenn du für den Glauben einiges ertragen musst. 1. Petrus 4,14-19
69 Will Gott mich nicht wieder gesund machen? Matthäus 8,1-7
70 Fürbitte für jemand, der große Schmerzen erleidet. Matthäus 8,5-13
71 Der Glaube erfordert es manchmal, Nachteile in kauf zu nehmen. Matthäus 10,28-33 
72 Der Glaube erfordert es manchmal, Nachteile in kauf zu nehmen. 2. Timotheus 4,14-18
73 In der Not den Retter erkennen. Matthäus 14,22-33
74 Eine Mutter kämpft für die Heilung ihrer Tochter. Matthäus 15,21-28
75 Benachteiligt, arm, rechtlos, ausgegrenzt. Lukas 16,19-31
76 Mein Beten bleibt ohne Antwort. Lukas 18,1-8
77 Wegen meines Glaubens am Pranger, Konflikte in der Familie, unter Freunden. Lukas 21,12-19
78 Die Not wird vorübergehen, die Freude bleiben. Johannes 16,20-22
79 Die Not wird vorübergehen, die Freude bleiben. 2. Korinther 4,16-18
80 Die Not wird vorübergehen, die Freude bleiben. Offenbarung 7,13-17
81 Mut und Treue in der Bedrängnis. Apostelgeschichte  14,22
82 In der Bedrängnis lerne die Geduld. Römer 5,1-5
83 Der Geist nimmt die Furcht und macht uns zu Kindern Gottes. Römer 8,14-18
84 Eigentlich möchte ich es denen heimzahlen. Römer 12,9-21
85 Gott rettet aus Todesnot und gibt Trost. 2. Korinther 1,3-11
86 Tiefer als in Gottes Hand können wir nicht fallen. 2. Korinther 4,7-15
87 Leiden für Christus auf sich nehmen. 2. Korinther 11,22-31
88 Wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. 2. Korinther 12,1-10
89 Mühen und Leiden für ein lohnendes Ziel. 2. Timotheus 2,1-13
90 In der Prüfung standhalten. Hebräer 12,1-3
91 Bitte darum, dass man für dich betet! Jakobus 5,13-16
92 Eure Brüder ertragen die gleichen Leiden. Gott richtet wieder auf. 1. Petrus 5,6-11

 

Bitte und Gebet

1 Gebet zur Wiedergutmachung. 2. Mose 32,30-33
2 Gott geht auf die Bitte seiner Erwählten ein. 2. Mose 33,12-23 
3 4. Mose 14,10-20
4 Daniel 9,1-24
5 Wunderbar handelt Gott an denen, die zu ihm beten. Psalm 4
6 Hilferuf aus der Not heraus. Psalm 17
7 Bitte um Vergebung und Hilfe für einen Neuanfang. Psalm 51
8 Ein Gebet in der Nacht. Psalm 119,57-64
9 Erhöre mich bald, ich habe nicht mehr viel Kraft! Psalm 134
10 Es ist Zeit, Gott zu suchen. Jesaja 55,6-7
11 Lerne, das Gute zu tun, und dein Gebet wird erhört. Jesaja 1,15-17 
12 Jakobus 4,1-10
13 Von ganzem Herzen Gott suchen. Jeremia 29,11-14
14 Betet, ich werde euch erhören! Jeremia 29,11-14
15 Sich Gebet und Lobpreis zur Gewohnheit machen. Daniel 6,11
16 Wer fähig ist, für seine Gegner zu beten, in dem wirkt Gott. Matthäus 5,44-48
17 Lukas 23,32-34
18 Apostelgeschichte  7,59-60
19 Gebetsanleitung. Matthäus 6,5-15
20 Achte darauf, wie du bittest! Matthäus 6,7-13
21 Wer bittet, öffnet Gott Türen. Matthäus 7,7-11
22 Lukas 11,9-13
23 Beten heißt, sich dem Willen Gottes zu stellen. Matthäus 26,36-46
24 2. Korinther 12,7-10
25 Festes Vertrauen und Vergebungsbereitschaft verleihen dem
Gebet Flügel.
Markus 11,23-25
26 Matthäus 15,21-28
27 Bleibe bei uns Herr! Lukas 24,27-31
28 Bitte um Wasser, das deinen tiefsten Durst stillt! Johannes 4,1
29 Bitten im Namen Jesu Christi. Johannes 16,26-27
30 Auch wenn wir nur Seufzen hervorbringen, Gott versteht uns. Römer 8,23
31 Im Geist allzeit mit Gott verbunden. Epheser 6,18
32 Bete für alle Menschen, denn alle sollen gerettet werden. 1. Timotheus 2,1-4
33 Beten und Tun gehört zusammen. Jakobus 2,14-17
34 Beten und Loblieder singen. Jakobus 5,13-15
35 Betet füreinander! Beten ist eine große Kraft. Jakobus 5,16-18

Lob und Dank

1 Gott gehört alles im Himmel und auf Erden. 1. Chonik 29,10-13
2 Noch einmal davon gekommen. Psalm 18
3 Loblied auf Natur und Gottesgebot. Psalm 19
4 Ich hatte recht, bei Gott Rettung zu suchen. Psalm 34
5 Gott zu kennen ist wunderbar. Psalm 36,6-10
6 Gott suchen und loben tut meiner Seele gut. Psalm 63
7 Gottes Handeln macht mich froh. Psalm 92
8 Wie oft schon hat Gott mir beigestanden! Psalm 103
9 Vergiss Gott nicht, der dir Gutes tut! Psalm 105,1-7
10 Durch Not hindurch wurde ich gerettet. Psalm 107
11 Psalm 116
12 Psalm 118
13 Was Gott tut, das ist wohl getan. Psalm 111
14 Du hast mir neue Kraft gegeben. Psalm 138
15 Gott kann ich wirklich vertrauen. Jesaja 12
16 Stimm in das Lob des ganzen Universums mit ein! Daniel 3,52-90
17 Das einzigartige Geschenk Gottes an die Welt: die Rettung in seinem Sohn. Johannes 3,16-18
18 Lobt und dankt dem Herrn! Epheser 5,19-20
19 Kol 3,16-17
20 Der Vater hat uns in Jesus Christus angenommen. Kol 1,12-20
21 Kundgebung für Gott den Retter. Offenbarung 7,9-12

Not und Leid

1 Ich habe versagt. Ich will nicht mehr. 1. Könige 19,3-13
2 Gebet und Tränen bewegen das Herz Gottes. 2. Könige 20,1-7
3 Unglück ist über mich gekommen. Verlust von Besitz, Verlust von Kindern. Hiob 1,13-21
4 Ich bin für meine Familie zu einer Last geworden. Hiob 19,13-27
5 Man will mir den Glauben madig machen. Psalm 3
6 Psalm 42
7 Körper und Seele leiden. Ich weine vor Verzweiflung. Psalm 6
8 Warum leide ich, während die, denen Gott egal ist, glücklich leben können? Psalm 10
9 Psalm 49
10 Psalm 73
11 Hat Gott mich vergessen? Wie lange noch leiden? Psalm 13
12 Gott geht mit mir durch die dunkle Schlucht. Psalm 23
13 Vergib mir! Befrei mich aus Angst und Bedrängnis! Psalm 25
14 Von Krankheit gezeichnet, verlassen, einsam, verhöhnt. Psalm 31
15 Nimm die Schuld von mir. Nichts an meinem Körper ist mehr heil. Psalm 38
16 Not und Probleme wachsen mir über den Kopf. Psalm 40,12-18
17 Auf dem Krankenbett wird der Herr mich stärken. Psalm 41
18 In die Enge getrieben und verlassen. Psalm 43
19 Mir wird übel mitgespielt. Psalm 54
20 Psalm 143
21 Es ist zum Davonlaufen. Enttäuscht von einem Freund, von der Bosheit der Menschen. Psalm 55
22 Meine Kräfte schwinden, ich werde alt. Psalm 71
23 Ich bin aufgewühlt, schlaflos, empfinde namenlose Trauer. Psalm 77
24 Muss ich sterben? Psalm 88
25 Gott beschützt mich in allen Gefahren. Psalm 91
26 Ich erleide Unrecht. Gott tritt für mich ein. Psalm 94
27 Ich bin nur mehr ein Schatten meiner selbst. Psalm 102
28 Gedemütigt und verleumdet. Psalm 119,65-72
29 Wie nach der mühsamen Aussaat die Ernte folgt, so kommt nach den Tränen der Jubel. Psalm 126
30 Sie provozieren mich, verschwören sich gegen mich. Psalm 140
31 Verbittert und von Gott verlassen frage ich mich: Gibt es noch Rettung für mich? Jesaja 38,10-16
32 Gott hat mich vergessen, der Mut mich verlassen. Jesaja 40,27-31
33 Gott steht auf meiner Seite und hilft mir. Jesaja 41,8-13
34 Er hat unsere Krankheit getragen. Jesaja 53,1-12
35 Vergib unsere Verfehlungen und wende unser Geschick. Jeremia 33,7-11
36 Man könnte den Glauben an Gott verlieren! Klagelieder 3
37 Fruchtlosigkeit der Arbeit, Not, Dürre, Gottvergessenheit. Haggai 1,2-11
38 Verzweifle nicht, wenn du für den Glauben einiges ertragen musst. Matthäus 5,10-12
39 1. Petrus 4,14-19
40 Will Gott mich nicht wieder gesund machen? Matthäus 8,1-7
41 Fürbitte für jemand, der große Schmerzen erleidet. Matthäus 8,5-13
42 Der Glaube erfordert es manchmal, Nachteile in kauf zu nehmen. Matthäus 10,28-33 
43 2. Timotheus 4,14-18
44 In der Not den Retter erkennen. Matthäus 14,22-33
45 Eine Mutter kämpft für die Heilung ihrer Tochter. Matthäus 15,21-28
46 Benachteiligt, arm, rechtlos, ausgegrenzt. Lukas 16,19-31
47 Mein Beten bleibt ohne Antwort. Lukas 18,1-8
48 Wegen meines Glaubens am Pranger, Konflikte in der Familie, unter Freunden. Lukas 21,12-19
49 Die Not wird vorübergehen, die Freude bleiben. Johannes 16,20-22
50 2. Korinther 4,16-18
51 Offenbarung 7,13-17
52 Mut und Treue in der Bedrängnis. Apostelgeschichte  14,22
53 In der Bedrängnis lerne die Geduld. Römer 5,1-5
54 Der Geist nimmt die Furcht und macht uns zu Kindern Gottes. Römer 8,14-18
55 Eigentlich möchte ich es denen heimzahlen. Römer 12,9-21
56 Gott rettet aus Todesnot und gibt Trost. 2. Korinther 1,3-11
57 Tiefer als in Gottes Hand können wir nicht fallen. 2. Korinther 4,7-15
58 Leiden für Christus auf sich nehmen. 2. Korinther 11,22-31
59 Wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. 2. Korinther 12,1-10
60 Mühen und Leiden für ein lohnendes Ziel. 2. Timotheus 2,1-13
61 In der Prüfung standhalten. Hebräer 12,1-3
62 Bitte darum, dass man für dich betet! Jakobus 5,13-16
63 Eure Brüder ertragen die gleichen Leiden. Gott richtet wieder auf. 1. Petrus 5,6-11

 

Haben Sie Ideen für Gebete? Wenn ja, schreiben Sie sie unten als Kommentar hinzu. Danke.

 

Fotocredits: http://leaab.blogspot.com

 

Kommentar hinterlassen